Versandkosten ansehen Gratisversand ab 50 Euro innerhalb Deutschland

Sicher bezahlen Sicher bezahlen - Verschiedene Zahlungsarten

Innerhalb von 14 Tagen (ohne Angaben von Gründen) Widerrufsrecht - Innerhalb von 14 Tagen


Nistkasten - Reinigung & Pflege

Spätestens im September sollte auch der letzte Jungvogel seinen Nistkästen verlassen haben.
Genau zu dieser Zeit ist eine gründliche Reinigung und Pflege der Nisthilfe nötig um alte Nester mitsamt den darin lebenden Parasiten wie Vogelflöhen, Milben und Zecken aus den Kästen und Höhlen zu entfernen.
Somit kann im nachfolgenden Jahr die zukünftige Vogelbrut von einem übermässig Befall der obengenannten Parasiten beschützt werden.

TIPP:
Um sich selber und mögliche Untermieter (Hasel- oder Waldmaus, Siebenschläfer) bei der Nistkastensäuberung vor einem Schrecken zu bewahren sollten Sie vor der Reinigung kurz anklopfen.
Dies gewährt dem "Hauseigentümer" die Möglichkeit um seine Behausung zu verlassen.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Reinigung von Nistkästen niemals scharfe chemische Reinigungsmittel oder Desinfektionsmittel verwendet werden dürfen. Es reicht vollkommen aus um den Kasten gründlich auszufegen oder gegebenfalls bei starkem Parasitenbefall mit klarem Wasser und etwas Seifenwasser auszuspülen. Lassen Sie das Nistkasteninnere vor der Montage gut trocknen.

Jetzt ist die Nisthilfe wieder klar für eine neue Saison und bietet auch im Herbst / Winter Unterschlupf für Gartenbesucher wie z.B. Ohrwürmer, Florfliegen, Wespen- und Hummelköniginnen, verschiedenen Mäusearten und selbst Feldermäusen.
Zusätzlich können ebenfalls diverse Vogelarten im Winter einen Nistkasten nützten um sich vor allfälligem schlechen Wetter zu schützen.